Jordanstrasse

GalerIE

KONZEPT

Im Zuge des Wandlungsprozesses des innerstädtischen Gewerbeparks Bouchéstraße von vorwiegend produzierendem Gewerbe hin zu Büros und Serviceeinrichtungen wurde ein sechsgeschössiger Neubau konzipiert.

Die repräsentativen Backsteinbauten direkt an der Bouchéstraße enden an der Ecke Jordanstraße abrupt und gehen in minderwertigere Interimsbauten über. Im Rahmen einer Nachverdichtung sollten diese durch einen sechsgeschossigen Neubau ersetzt werden, der an der Ecke über den dort vorhandenen rudimentären Altbau ragt, um eine geschlossene Blockrandbebauung mit Eckbetonung zu erzielen. Der Neubau sollte – wie für viele der angrenzenden älteren Gewerbebauten typisch – eine Rahmenkonstruktion mit frei aufteilbaren Grundrissen erhalten. Im Erdgeschoss war die Erweiterung des vorhandenen Bio-Marktes vorgesehen.

Im Rahmen der Konzeptplanung wurden aussagekräftige Fassadenvarianten mit Visualisierungen als Entscheidungsgrundlage für den Bauherrn erstellt.

Daten

Jahr
2016
Status
Projektierung
Auftraggeber
Fläche
Bilder