Charlottenbrunner Strasse

GalerIE

KONZEPT

Das gründerzeitliche 4-geschossige Eckgebäude mit Seitenflügeln und bereits ausgebautem Dach wurde durch Anbau von Balkonen und Gestaltung der Fassade aufgewertet sowie die Qualität einzelner Wohnungen durch Grundrissneuorganisation verbessert.

Die großflächige Fassade des Eckgebäudes wurde durch wenige Gesimsbänder und Stuckelemente behutsam gegliedert. Besonderes Merkmal ist der 84 m lange Fries auf Brüstungshöhe des obersten Geschosses aus 46 cm hohen Keramikplatten in 4 verschiedenen hellen Pastelltönen. Die Farben sind in unregelmäßiger Reihenfolge ohne Bildung von Rhythmen oder Umgebungsbezügen angeordnet und bilden so eine flirrende Farblinie, die trotz ihrer Größe und Neuartigkeit einen zurückhaltend sensiblen Akzent setzt.

Es wurde ein repräsentativer Altbau mit besonders großzügig geschnittenen Wohnungen umgesetzt.

FAKTEN

Jahr
2016
Status
fertig gestellt
Auftraggeber
gewerblich
Fläche
2.500 qm
Bilder
Schmidt&Pütz